Persönliche Beratung unter

02157-870999-0
Expressanfrage

ExpressAnfrage

Sie werden innerhalb von 1 Stunde angerufen!

ExpressAnfrage

Sie werden innerhalb von 1 Stunde angerufen!

X

Photovoltaik/Solaranlage als Kapitalanlage

Für private Haushalte in Deutschland stieg der Strompreis im Jahr 2014 auf durchschnittlich 29,1 Cent pro Kilowattstunde (kWh) – das ist neuer Rekord. Gleichzeitig liegen auch die Zinsen auf dem Sparbuch weit unter der Inflationsrate – auch das ist weiterhin Rekord. Für Sie als Sparer und Eigenheimbesitzer bleibt daher eine Photovoltaikanlage nach wie vor eine sichere und lohnenswerte Investition.

Photovoltaikanlagen/Solaranlagen sind günstig wie nie zuvor

Durch den starken Zubau im In- und Ausland sind die wesentlichen Komponenten für Photovoltaikanlagen wie Solarmodule und Wechselrichter in den vergangenen Jahren stark gesunken. Daher sind Photovoltaikanlagen gerade so günstig wie noch nie. Mittlerweile erzeugen Sie mit einer qualitativ hochwertigen Photovoltaikanlage Ihren Solarstrom für 14 bis 17 Cent pro kWh. Und das Beste für Sie dabei ist: Ihr Solarstrompreis wird für 25 Jahre eingefroren. Damit werden Sie durch steigende Strompreise weniger stark belastet.

Den Überschuss an Solarstrom, den Sie selbst in Ihrem Haushalt nicht verbrauchen können, speisen Sie automatisch ins öffentliche Stromnetz ein. Da Ihre Photovoltaikanlage im Rahmen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) staatlich gefördert wird, erhalten Sie dafür eine sogenannte Einspeisevergütung vom zuständigen Verteilnetzbetreiber. Dieser ist verpflichtet, Ihnen den eingespeisten Solarstrom für 20 Jahre zu einem festgelegten Preis abzukaufen. Das garantiert Ihnen zusätzliche Einnahmen.

Bessere Rendite als auf Ihrem Sparbuch

Wenn Sie Stromkosten sparen und gleichzeitig Geld mit Ihrem selbsterzeugten Solarstrom verdienen, erwirtschaften Sie auch eine gute Rendite. Die Stiftung Warentest hat für 2014 errechnet, dass Sie mit einer Photovoltaikanlage, die Sie aus Ersparnissen bezahlen zwischen 6% und 8% Rendite nach Steuern pro Jahr erzielen. Selbst wenn Sie Ihre Photovoltaikanlage mit einem Bankkredit finanzieren, erreichen Sie noch eine Rendite zwischen 4% und 6% Rendite nach Steuern pro Jahr.

Ihre laufenden Kosten für Ihre Photovoltaikanlage sind in der Rendite bereits enthalten. Sie können mit rund 2% der Anschaffungskosten Ihrer Photovoltaikanlage als laufende Betriebskosten kalkulieren. Ihre Betriebskosten sind unter anderem Versicherungsbeiträge sowie Rücklagen für eventuelle Reparaturen und möglicherweise den Austausch eines defekten Gerätes. Außerdem werden jährlich Kosten für die Miete des Zählers fällig, der anzeigt, wie viel Strom Ihre Photovoltaikanlage in das öffentliche Stromnetz einspeist.

Wir empfehlen Ihnen, für Ihre Photovoltaikanlage eine geeignete Versicherung abzuschließen. In den meisten Fällen kann Ihr Versicherer Ihre Photovoltaikanlage im Rahmen Ihrer Gebäude- und Haftpflichtversicherung mit versichern.

Wie viel kann ich tatsächlich sparen?

Sind Sie interessiert daran zu erfahren, wie Ihr Solarstrompreis und Ihre Rendite aussehen könnten? Dann rufen Sie uns einfach unter 02157/8709990 an oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht über unser Kontaktformular.